post

Shakshuka – orientalischer Eintopf mit Eiern

Manchmal treffe ich auf Rezepte, die in mir allein schon wegen ihres Namens die Neugierde wecken. Shakshuka ist ein solcher Name, der dem Unwissenden jede Menge Interpretationspielraum bietet. Wissbegierig schnüffelte ich in der Gegend herum und erkannte zügig, dass es sich bei Shakshuka nicht etwa um eine besondere Ausprägung japanischer Sushikunst handelt, sondern um einen orientalischen Gemüseeintopf, der zu meiner großen Verwunderung am Ende „Spiegeleier“ verpasst bekommt. Das ist ja ein Ding. Das klang in meinen Ohren ziemlich abwegig und so beschloss ich, dieses Shakshuka allen Unkenrufen aus der Familie zum Trotz zuzubereiten.

Shakshuka ist ein sehr, sehr einfaches Rezept, welches sich sehr, sehr schnell zubereiten lässt und sehr, sehr übersichtlich im Ressourcenverbrauch ist. Weiterlesen

post

Spitzkohl-Kartoffelsuppe mit GEFRO Balance

Im Rahmen meines Tests der neuen Lebensmittel-Linie GEFRO Balance kochte ich gestern Abend eine Spitzkohl-Kartoffelsuppe nach dem Rezept von GEFRO. Um es gleich vorweg zu nehmen: es ist erstaunlich einfach mit GEFRO zu kochen, weil ich beim Würzen total auf Salz, Pfeffer und meine Intuition verzichten konnte. Letztere musste ich nur gegen Ende kurz zu Felde führen, was aber dem eigentlichen Kochvergnügen und seiner Einfachheit keinen Abbruch tat.

Ob diese Suppe geschmeckt hat und welches Urteil die strenge Familien-Jury fällte erfährst du am Ende dieses Rezepts. Weiterlesen

post

Blumenkohlsuppe mit Käse

‚Was gibt’s heute zu essen?‘, fragte mich Töchterlein. Ich drehte mich in der Küche umher und spähte nach markanten Zutaten. Außer zwei Blumenkohlköpfen, ein paar Kartoffeln, Kürbissen, Nudeln und Gurken entdeckte ich nicht viel. Im Gefrierschrank lauerte noch einiges an fleischigeren Sachen, aber da die Zeit bereits fortgeschritten war, lohnte es nicht mehr irgendetwas davon aufzutauen. Hmmm.

‚Ich denke, ich mache den Blumenkohl.‘, antwortete ich.

‚BÄH – ich hasse Blumenkohl!‘, war die Retoure und dann rauschte es mehr oder weniger laut.
Ich war allein in der Küche.

Ich ließ mich dennoch nicht vom gefassten Plan abbringen und kochte eine Blumenkohlsuppe. Eine Blumenkohlcremesuppe fast ohne Creme, denn Sahne oder Schmand war ebenfalls nicht da. Nach knapp 30min gab’s Futter.
Weiterlesen

Linseneintopf ala Kanaren

Heute habe ich mal wieder was neues ausprobiert: Linseneintopf. Aber nicht irgendeinen Linseneintopf, sondern einen von diesen Eintöpfen, die einen neugierig machen, weil sie aus irgendwelchen fernen Landen stammen sollen. Der heutige Linseneintopf soll angeblich so auf den Kanarischen Inseln beheimatet sein. Also Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria und wie sie alle heißen. Ich war noch nie dort (obwohl ich Deutscher bin), aber ich weiß wo sie liegen. Das ist immerhin schon mal was und erschien mir ausreichend, um das folgende Rezept für kanarischen Linseneintopf auszuprobieren.

Das uns bei Verzehr dieses echt erstaunlich guten Essens so einige interessante Gedanken durch den Kopf gingen, erwähne ich jetzt nur kurz und gehe am Ende des Rezepts etwas ausführlicher darauf ein.

Doch lass uns diesen genialen und einfachen Linseneintopf zubereiten. Das geht nämlich ziemlich fix. Wenn man etwas schummelt dauert das Kochen nur 20min.
Ich habe zwei unterschiedliche Arten zubereitet: vegan und nicht vegan. die 20min gelten für beide Varianten. Zusammen – nicht additiv.
Weiterlesen

post

Kartoffelsuppe mit Champignons

Meine Liebe zur Kartoffelsuppe muss bei der Zeugung der Kids auf diese übergegangen sein. Das hat schon mal funktioniert. 🙂 Sie lieben Kartoffelsuppe überschwenglich und können ungeheure Mengen davon verdrücken. Was würde wohl passieren, wenn ich mal eine andere Art von Kartoffelsuppe kochen würde? Mit Champignons, die zumindest bei einem Teil der Kartoffelsuppen-Normalos zu Ekelgeräuschen führen. Pilzalarm!

Egal – gestern habe ich eine ebenso einfache, wie schnelle Kartoffelsuppe mit Champignons gekocht. Während des Essens wurden bereits Verbesserungsexperimente gemacht, waomit klar ist, dass ich bei der Premiere offenbar nicht das Optimum erwischt habe. Egal – es hat geschmeckt, was bestimmt auch an den angebratenen Würstchenwürfeln gelegen hat, zu denen die Kids und ich ebenfalls eine starke Zuneigung hegen.

Natürlich habe ich das Grundrezept vegan gestaltet und die Würstchen nur dazu gereicht. Bist du bereit? Dann fangen wir mal an …
Weiterlesen

post

Blumenkohlcremesuppe mit Curry

Das war heute meine erste Blumenkohlcremesuppe! Ich gebe das ohne Umschweife zu. Im ersten Moment war ich erstaunt, dass jemand auf die Idee gekommen ist, Blumenkohl und Curry zu kombinieren. Der zweite Moment war bereits von Neugier geprägt. Wie schmeckt diese Blumenkohlsuppe?

Es wurde ein sehr einfaches und stressfreies Kocherlebnis mit Verbesserungsmöglichkeiten.
Weiterlesen

Spanischer Eintopf mit Chorizo und Safran

Ich bin neulich darauf gekommen, dass ich wohl einen Hang zu kulinarischen Köstlichkeiten krisengeschüttelter Länder habe: ich liebe die griechische Küche, ich weiß eine gute Pizza zu schätzen und ich mag spanische Salami und Schinken. Und ja – ich stehe auf deutsches Essen.
Nachdem ich jetzt ein wenig oft lokale Rezepte im Repertoire hatte, wollte ich zur Abwechslung spanisch kochen. Meine Wahl fiel auf den Spanischen Eintopf mit Kartoffeln, Paprika und Chorizo-Einlage. Dies hatte vor allem zwei Gründe:

  1. der Spanische Eintopf ist sehr einfach und zügig zubereitet
  2. es kommt Safran in den Zutaten vor

Gerade letzteres hatte ich noch nie vorher probiert und wollte das nun unbedingt nachholen. Der dritte Grund ist der, das Kinder recht wenig dran auszusetzen haben dürften. Oder irrte ich da?
Weiterlesen

post

Weiße-Bohnen-Suppe mit Gemüsecroutons

Wir haben Dezember und draußen wütet der November. Es stürmt und regnet anstatt zu schneien und frostig zu sein. Genau die richtige Zeit, um sich mal wieder neuen Suppenrezepten zu widmen. Das tat ich dann auch gestern Abend und ich bediente mich dabei wieder aus dem Kochbuch. Ich wurde abermals nicht enttäuscht. Weiße-Bohnen-Suppe kenn ich noch aus meinen Junggesellenzeiten. Damals als ich noch dick, blöd und unerfahren war. Die Integralrechnung hatte ich bereits wieder vergessen und das Kochen noch nicht für voll genommen. Dosenfutter war angesagt. So sah ich auch aus. Doch das ist viele Jahre her. Aber die Erinnerung an jene vergangenen Tage kam gestern Abend wieder. Daher habe ich das ursprünglich vegetarische Rezept leicht erweitert. Du kannst auch gern mit der vegetarischen Variante vorlieb nehmen.

Mit dem recht übersichtlichen Aufwand von 45min ist dieses Rezept für Weiße-Bohnen-Suppe durchaus geeignet, um es auch mal unter der Woche als Abendessen zu servieren. Ok – die Nacht darauf ist unter Umständen ein geöffnetes Fenster dem Überleben zuträglich, denn weiße Bohnen sind Hülsenfrüchte und diese haben ja eine gewisse Wirkung. Getreu dem Motto: „Erbsen, Bohnen, Linsen – bringen den Ar*** zum grinsen!“. Das solltest du bedenken, wenn du das Rezept nachkochst. 🙂 Sag‘ nicht, ich hätte dich nicht gewarnt.

Weiterlesen