Obstsalat

Tja – Jörgs Obstsalat ist eine Vitaminschleuder aller erster Kajüte … Die Zubereitung erfordert einige Geduld und Enthusiasmus. Letztendlich ist alles nur eine Frage des Fleißes. Zu den Zutaten sei gleich gesagt, daß die Mengen für eine große Schüssel Obstsalat ausgelegt sind, mit der man gut und gerne eine kleine Familie satt und u.U. auch […]

Tja – Jörgs Obstsalat ist eine Vitaminschleuder aller erster Kajüte … Die Zubereitung erfordert einige Geduld und Enthusiasmus. Letztendlich ist alles nur eine Frage des Fleißes. Zu den Zutaten sei gleich gesagt, daß die Mengen für eine große Schüssel Obstsalat ausgelegt sind, mit der man gut und gerne eine kleine Familie satt und u.U. auch gesund bekommt.

Die Zutaten für Obstsalat

  • 6 Grapefruits
  • 7-8 Kiwis
  • 2 süße Äpfel
  • Bananen
  • 5-6 Orangen
  • Zitronensaft
  • Traubenzucker
.

Allein die Augen der Kassiererinnen im Supermarkt waren diesen Einkauf schon wert. *g*
Je nach Saison kann man den Obstsalat natürlich noch um z.B. Erdbeeren erweitern. Da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Im Folgenden verzichte ich mal auf Zeitangaben zu den einzelnen Steps. Denn das Gros der Schritte ist eine reine Übungsfrage.

Step 1:
Wir filetieren zuerst Grapefruits.
Die Grapefruits werden dabei nicht in der herkömmlichen Art und Weise geschält sondern die Schale wird einfach mit einem scharfen Messer heruntergesäbelt. Mit ein bischen Übung “säbelt” man immer schön am Fruchtfleisch lang. Zuerst die “Krone” abschneiden, anschließend immer von der Schnittstelle nach unten schneiden. Wohlgemerkt muß man dabei keine Quader produzieren. ;-) (Vielleicht mache ich mal ne Foto-Session …)
Sind die Grapefruits von ihrer Schale befreit, gehts ans Filetieren. Obstsalat mit ganzen Grapefruits kommt nicht so gut. Hat man die nackte Grapefruit in der Hand, so erkennt man wunderbar die Kammern mit dem Fruchtfleisch. Jetzt macht sich ein scharfes Messer bezahlt; sonst wirds frustrierend. Man schneidet einfach an einer Kammerinnenwand in Richtung Kern; aber nicht durchschneiden! Dann schneidet man an der anderen Innenseite der gleichen Kammer ebenfalls Richtung Kern. Plopp. Schon fällt das reine Fruchtfleisch heraus und idealerweise in die Schüssel.
Kerne werden natürlich abgesondert.
Hat man eine Grapefruit so ringsherum ausgeweidet, bleibt meist ein nicht geringer Rest übrig der aber noch genügend Fruchtsaft enthält. Diesen gewinnt man entweder durch eine Fruchtpresse oder aber mit der bloßen Hand. Kräftig quetschen und drücken – und schon sprudelt die gesunde Quelle. Es ist auch hier von Vorteil, wenn man dies über der Schüssel tut.

Step 2:
Step 1 wird nun an den Orangen wiederholt. So wird die saure Note der Grapefruits mit der Süße der Orangen kompensiert.

Step 3:
Kiwis sind etwas zubereitungsfreundlicher. Sie werden wie Äpfel geschält und dann in Scheiben geschnitten, welche dann ihren Weg in die Schüssel finden. Kiwis verleihen dem Obstsalat den grünen Touch.

Step 4:
Die Äpfel folgen den Kiwis – auch geschält und klein geschnitten. Die Bananen schließen sich an.

Step 5:
Zum Schluß noch ein paar Spritzer Zitronensaft über den Obstsalat (wenn’s noch nicht sauer genug ist) und ca. 7-8 gehäufte Eßlöffel Traubenzucker.

Step 6:
Kräftig mischen. Fertig!

Gewiss – die Zubereitung dieses Obstsalat dauert, ist klebrig und erzeugt ungeheuere Berge an Bioabfall. Zudem sind die Zutaten in ihrer schieren Menge nicht gerade billig.

Wie bin ich auf diese Zusammenstellung gekommen?
Im Rahmen einer Radikalkur zum Thema Abnehmen mußte ich meine Ernährung umstellen. Da ich nicht immerzu kochen wollte, habe ich mir dann jedes Wochenende eine Riesenschüssel Obstsalat gemacht. Der Erfolg war verblüffend. Und noch heute bereite ich diesen Salat so oder in abgewandelter Form zu. Gerade wenn der Herbst wütet und der Winter an der Gesundheit zerrt. Denn genau dann ists Zeit für Obstsalat – einen massiven Angriff der Vitamine auf jeden Bazillus, der sich in den Körper geschlichen hat.

Fazit: Mit diesem Obstsalat bekommt man eine Vitaminbombe, die in geradezu unerhörtem Maße gesund und sogar ziemlich sättigend ist. Obstsalat ist einfach geil!

GD Star Rating
loading...
Obstsalat, 7.5 out of 10 based on 12 ratings

Autor: Jörg Dutschke

Comments
One Response to “Obstsalat”
Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] Dazu Pilze oder Frikadellen (selbst gemacht) oder Bratwurst (nicht selbst hergestellt). Ich habe Obstsalat gelernt und mich von einer Schüssel eine Woche lang ernährt. Ich konnte mich diebisch freuen, […]



Leave A Comment