post

Seit wenigen Wochen ruht ein Induktionskochfeld in unserer Küche; da wo vorher noch ein Cerankochfeld versuchte, uns beim Kochen zu unterstützen. Wobei des Ceranfeld seine besten Tage längst hinter sich hatte. Zum Schluß lief es quasi nur noch im Dualbetrieb: entweder Kühlschrank oder Atomkraftwerkmodus. Zu jeglichen Abstufen dazwischen ließ es sich zwar ab und an hinreißen, zuverlässig konnte ich das aber nicht mehr nennen. Geschweige denn nutzen. Als unser fortwährendes Lamento einigen lieben Mitmenschen ziemlich auf den Keks ging, bekamen wir das Neff-Induktionskochfeld zu Weihnachten geschenkt. Seit dem sind die ohnehin schon lieben Mitmenschen noch viel liebenswerter. 😉

Mit dem rasanten Aufstieg in die neuzeitliche Kochzukunft standen wir jedoch vor einem kleinen Problem: nur die Hälfte unserer Kochtöpfe war für Induktion geeignet. Zumindest was die Magnetisierung des Bodens anging konnten die alten Töpfe von Oma sicherstellen, dass wir nicht nur kaltes Futter bekommen würden. Beim Kochen mit diesen Töpfen aber hatte ich immer das ungute Gefühl, dass ihr Wirkungsgrad doch arg zu wünschen übrig ließ. Vielleicht aber täuschte mich nur mein Gefühl, denn mit einem Kochherd, der weder rot wird beim Kochen wird noch Flammen spuckt, hatte ich bis dato keinerlei Erfahrungen. Doch das soll Bestandteil eines eigenen kleinen Artikels werden. Wenn ich jetzt weiter an diesem Vorwort zur eigentlichen Kurzmeldung schreibe, vergißt du in wenigen Absätzen wieder, worum es eigentlich in diesem Artikel gehen sollte.

Es geht nämlich um dieses: Wir waren heute einkaufen und dabei überfiel meine Frau plötzlich die Erinnerung an unsere Kochtopfdefizite. Außerdem war da noch eine wohlwollende Unterstützungsüberweisung gewesen, welche zum Zwecke eines Kochtopfkaufs getätigt worden war. Ich meine zwar mich zu erinnern, dass dies bereits viele Monde zurückliegt, aber Kochtöpfe hatten wir nie gekauft. Jedenfalls haben wir im Kochtopf-Eldorado des hiesigen XXX-Lutz mal geschaut, was denn da so für Aktionen laufen. Und siehe da: die Alt-gegen-Neu-Aktion lief wieder oder immer noch. Egal. Da standen sie nun die Topfsets von WMF, Fissler, Schulte-Ufer, Silit und ich glaube auch einige ohne so einprägsame Namen. Blitzblank blinzelten die Töpfe und Pfannen und Deckel die Menschen an. Wir strichen behutsam durch diesen Edelstahlfigurengarten, streichelten vorsichtig dicke und dünne Bäuche, krallten unsere Finger um kleine und große Griffe und wogen Töpfe aufmerksam gegeneinander ab. Letztlich überwog die Haptik. Die Entscheidung fiel zugunsten der Achat-Serie von Silit.

5-teiliges Topfset Achat von Silit

Haben wir uns gegönnt: das 5-teilige Topfset „Achat“ von Silit kam zusammen mit einem Pfannenspritzschutz, einem Pfannenwender und einer Gewürzmühle – alles von Silit

Das 5-teilige Topfset von Silit war im Rahmen der Aktion „alt gegen neu“ auf 99€ runtergesetzt. Das ist sogar gegenüber Amazon.de ein Schnäppchen! Dazu lümmelten noch ein Pfannenspritzschutz, ein Pfannenwender und eine Gewürzmühle (alle drei von Silit) im Kartönchen. Auf dem Provisionsbeleg des Verkäufers standen die Bestandteile unseres Kaufs so toll drauf, dass man meinen konnte, auch die Gewürzmühle sei induktionsgeeignet. Was in unseren Hirnen interessante Kocherlebnisse heraufbeschwor. 😉

Jetzt stehen die Töpfe erst einmal im Schrank und warten auf ihren Ersteinsatz. Für die Kartoffelsuppe, die ich heute kochte, nutzte ich meinen Fissler-Schnellkochtopf. Dabei ging mir überraschend auf, dass wir markentechnisch eine Multi-Kulti-Gesellschaft in der Küche beherbergen: ein Schnellkochtopf mit Schnellbratpfanne von Fissler, ein Topfset von Silit und einen großen Bräter von WMF. 🙂

Übrigens: Die Kartoffelsuppe heute war lecker. Irgendetwas hat gefehlt und war zu wenig oder sie auch immer. Sie hätte besser sein können. Trotzdem haben wieder alle zugeschlagen, als gäbe es kein Morgen. 🙂

Viele Rezensionen bei Amazon zum Achat-Topfset von Silit gibt’s beim 10teiligen Set … Klick dich hier direkt in den Shop!

One thought on “Neue Töpfe braucht der Induktionsherd

  1. Pingback: Frisch Eingetopft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.