Es ist Grillzeit. Das läßt sich nicht von der Hand weisen. Ich glaube – in den vergangenen 10 Wochen verging keine ohne Grillen. Ich könnte mit Fug und Recht sagen, dass ich das Grillzeug jetzt schon sowas von „satt“ habe. Aber dann würde ich lügen. Denn ich mag Grillfleisch und Grillwürste einfach. Dieses rauchige Aroma, diese leckeren, üppigen Gelage nach denen man wochenlang Magenbitter vertragen könnte.

Ich habe ja bereits 2 „alternative“ Grillrezepte hier (Champignons und Feta) veröffentlicht. Bei Fleisch und Grillwürsten kann man nicht viel verkehrt machen, wenn man sie wie ich bisher immer im Supermarkt kauft. Beim Drumherum gibt es aber die eine oder andere Variation. Und beim Fleisch will ich bei den garantiert kommenden Grillparties ebenfalls für Abwechlung sorgen. Also mache ich mich schlau – getreu dem Motto: Grillen … welche Überraschungen birgst du noch für mich?

Mir deucht, dass beim Thema Grillen kein Weg an Webers Grill-Bibel vorbeiführt. In der Amazon-Bestsellerliste seit Wochen (Monaten?) ganz oben, scheint mir dies das Referenzwerk inpunkto Grillen zu sein. Also legte ich mir das Buch zu. (Ich wollte eh gerade bestellen: am neuen Kluftinger komme ich eh nicht drumherum. Alle Kluftinger-Krimis bekommen meine uneingeschränkte totale Leseempfehlung!) Zurück zur Grill-Bibel ….

Webers Grillbibel

Webers Grillbibel - Das Handbuch zum Thema Grillen

Webers Grillbibel entspringt dem amerikanischen. Die tun ja mit ihren Megagrillparties sowieso immer so, als hätten sie das Grillen erfunden. Aber Webers Grillbibel zeigt auf eine eindrucksvolle Art und Weise, dass die Amis tatsächlich was vom Grillen verstehen. Und sie können es aufschreiben. Und Bebildern. Der Hammer. In Step-by-step-Anleitungen wird so jeder Newbie und Grill-Anfänger zum Grill….. Ich wollte jetzt Grillmeister schreiben, aber das lasse ich. Vom Lesen und Bildergucken wird man kein Grillprofi. Aber fakt ist, dass dieses Grillbuch das Wesen des Grillens rüberbringt. Es gibt alles möglichen Tipps und Tricks zum Grillen. Natürlich gibt es auch reichtlich Grill-Rezepte, die nachzugrillen sich lohnt. Aber was das Buch wirklich so faszinierend macht sind die Bilder. Das Herz jeden grillbegeisterten Mannes (und Frau selbstverständlich auch) schlägt dabei unweigerlich höher.

Jungs und Mädels – es ist noch nicht zu spät. Die Grillsaison ist zwar schon ein Weilchen eröffnet, aber noch lange nicht vorbei. Legt euch das Buch zu und grillt. Oder besser noch: verschenkt das Grillkochbuch. Und lasst euch zum Grillen einladen. Das spart das ganze Drumherum wie einkaufen, grillen und abwaschen. Für passive Grillfreunde ist dies ein Powertipp! Allerdings besteht die Gefahr, dass aus dieser Passivität schnell der Drang zu Aktivismus wächst, wenn der Grillchef gekonnt die leckersten Grillrezepte grillt. Sei gewarnt …

Ich für meinen Teil werde mich weiter in das Grillbuch fräsen und dem nächste Grillen im Geiste das Highlight aufsetzen.

Übrigens: Auch wenn das Buch „Weber’s Grillbibel“ heißt muss man nicht Besitzer einer Weber-Grills sein, um mit dem Buch was anfangen zu können. Ich habe nämlich nur so nen 0815-Grill ausm Supermarkt, doch bin ich sehr sicher, dass ich das Wissen aus der Grillbibel sehr gut anwenden kann. Ich schreibe auf jeden Fall wie es geworden ist. Und so ich dran denke, wirds dann auch Bilder geben. Aber nicht so gute wie in dem Buch – das bringe ich nicht so hin. Leider. Doch ich werde üben … 🙂

2 thoughts on “Das Kochbuch zum Grillen – die Grill-Bibel

  1. Pingback: Die Kochbuch-Bestseller des Fokus : Ichkochwas.de

  2. Mir liegt hier „Webers Grillen mit Holzkohle“ vor. Da sind rund 240 Seiten Ideen zum Grillen drin.
    Es regt mich gerade an, einen neuen Grill zu kaufen.
    Doch ein Weber wirds wohl nicht. Denn wie ich sehe, kann ich beim Weber Kugelgrill nicht die Höhe des Grills verstellen. Das ist für mich ein sehr wichtiges Feature. Und ich will ja nicht nur mit Deckel drauf grillen, da sieht man gar nicht, wenns gar ist.
    Nun ist mein Blick auf den größeren Landmann Kugelgrill gefallen, der bietet – sogar günstiger als Weber – eine Höhenverstellung. Das könnte mein neuer Grill werden.

    Wie siehts bei Euch aus, auf was grillt ihr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.