Vorgestern war’s, als ich über Twitter und Facebook verkündete, gerade Hackbraten im Römertopf zubereitet zu haben. Die Meinung der Essenden war: „Dieses Rezept verdient einen Applaus!“ – Worte, die einem Hobbykoch wie Butter den Buckel runterrauschen. Oder so.

Jedenfalls habe ich gerade das Rezept notiert … aber nicht hier auf ichkochwas.de sondern da, wo ich Rezepte für den Römertopf am liebsten platziere: auf Roemertopf-rezepte.de – wer hätte es gedacht. 🙂

Ok … Der Hackbraten im Römertopf ist ein Hammer. Wenn du nicht den gleichen Fehler machen willst wie ich, denke daran: 500g bis maximal 700g Hackfleisch sollten es sein. Nicht 1000g … in meiner Gier hatte ich das eingekauft und am Ende fast teuer dafür bezahlt. (Ich habe es aber trotzdem hinbekommen!)

Hier ist das Rezept: Hackbraten im Römertopf!

Gutes Gelingen und Wohl bekomm’s.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.