Eigentlich wollten wir heute grillen. Aber der Blick nach draußen belehrt mich, dass die Witterung wohl nicht angemessen ist. Immer wieder Regenschauer. Es ist kühl. Ja – ist denn schon Herbst? Wir schreiben den 23. Juli und nach den letzten Tagen und den Ausblick auf die kommenden drängen sich unweigerlich herbstliche Gedanken in den Vordergrund. Die schiebe ich beiseite und …

Grillschürze "Mein Grill. Meine Regeln"

Grillschürze "Mein Grill. Meine Regeln"

… grille im Kopf. Weil in meinem Postfach gerade eine Amazon-Mail mit Grillzubehörvorschlägen schlummerte, stöberte ich eben durch die Offerten. Dabei fielen mir vor allem diese komischen Grillschürzen mit ihren merkwürdig, protzigen Aufschriften auf. „N°1 Grillkönig deluxe – Mein Grill, meine Regeln“ heißt es da zum Beispiel. Wer hängt sich so etwas freiwillig um? Der Spaßfaktor ist nach dem ersten Grillen mit dem Teil vorbei. Wenn man denn einen Spaßfaktor dabei findet. Was ich nicht vermag.

Weitere Beispiele für Grillschürzen-Aufschriften?

  • Meine Grillgesetze: Hände weg vom Grill. – Hände weg vom Fleisch. – Hände weg von meinem Bier. – Ich grille kein Gemüse.
  • Born to Grill. Choose your weapon. (Mit Totenkopf)
  • Bin am Grillen. Keine Fragen – Bier bringen – Abflug
  • Germanys next Topgriller

Komisch nicht? Das erste mal mögen die Dinger ja zumindest ein Grinsen erzeugen. Aber ansonsten finde ich die Schürzen nur peinlich. Mir fällt allerdings sofort ein Anwendungsbeispiel ein: Verschenken. Du bist zur Gartenparty mit Grillen eingeladen? Dann bringe vielleicht eine Grillschürze als Geschenk mit. Du wirst vermutlich einige Lacher ernten, den Grillmeister in Verlegenheit bringen und ihn mit der Gewalt der Gästemenge dazu bringen, die Schürze gleich anzulegen und sie so zünftig einzuweihen. Aber Obacht: es kann sein, dass du a.) die Grillschürze später nicht mehr sehen wirst und/oder b.) zu keinen Grillparties mehr eingeladen wirst. Sag nicht ich hätte dich nicht gewarnt. 🙂

Mir jedenfalls kommt so ein Teil nicht unter. Und wenn du mal bei mir zu Grillen eingeladen wirst, dann vergiß bitte so eine Schürze als Mitbringsel, ja? Ich kann unglaublich schief grinsen und dabei scharfe Blicke verschießen.

Es kann natürlich sein, dass ich dir und vielen anderen Grillschürzen-Fans mit diesem Artikel auf die Füße trete. Vielleicht hast du eine Grillschürze und findest sie witzig. Und du trägst sie mit Stolz. Das freut mich für dich. Ich allerdings kann damit nichts anfangen. Ich grille lieber „inkognito“. Wobei …

  • ich bin der mit dem Bier in der einen Hand und der Grillzange in der anderen.
  • Der, der zufrieden am Grill steht und dafür sorgt, dass die Gäste eifrig am Mampfen sind.
  • Der sich manchmal mit einem verschmitzen Lächeln eine kleine Bratwurst direkt vom Grill in die bebenden Kiefer wirft.
  • Der prüfend den Blick gen Himmel richtet und das Wetter beobachtet.
  • Und manchmal versonnen, entrückt in die Glut starrt.

Das ist mein Grillen. Hier grille ich.

Ich könnt jetzt noch ein Bier gebrauchen. Und einen Grill. Bringst du mir eins?
Ach nee … es regnet ja gerade. Schade.

Wie haltet ihr es mit dem Grillen? Grillschürze ja oder nein! Ich bin gespannt auf eure Meinungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.