Wer mal Lust auf was scharfes Chinesisches hat, dem schmeckt das sicherlich: Pfannkuchen auf chinesisch sind immer wieder eine Auflockerung des kulinarischen Alltags.

Die Zutaten

Pfannkuchen

  • 300g Mehl
  • 4 Eier
  • 1 TL Sesamöl
  • 400ml Wasser
  • 80g Butterschmalz
  • Salz

Füllung

  • 250g Rinderfilet
  • 1Stange Porree
  • 3Möhren
  • 150g Mungobohnensprossen
  • Salz
  • Sambal oelek
  • 1Stück Ingwer (Daumengross)
  • 2EL Öl
  • Pfeffer
  • 3EL Sherry
  • 4EL Sojasosse

Das braucht man

    Anstatt Rinderfilet kann man auch Puten- oder Hähnchenfleisch verwenden oder man lässt das Fleisch mal ganz weg!

    Step 1: (5min)
    Mehl, Salz, Eier, Sesamöl und Wasser mit dem Rührgerät mischen und 30 min. quellen lassen

    Step 2: (10min)
    Rinderfilet waschen, trockentupfen und in Scheiben schneiden. Porree und Möhren putzen, in feine Scheiben schneiden (oder mit einem chin. Gemüsestecher in Formen stechen). Ingwer schälen und klein würfeln, Mungobohnensprossen waschen.

    Step 3: (10min)
    Öl erhitzen, Fleisch pfeffern und 2 min anbraten, rausnehmen. Möhren andünsten. Die Brühe und den Sherry dazugeben 3min dünsten, Porree und Ingwer zugeben und nochmals 4 min weiterdünsten

    Step 4: (2min)
    Die Sprossen und das Rinderfilet dazugeben mit Sojasosse, Sambal oelek, Salz und Pfeffer abschmecken. Warmhalten

    Step 5: (10min)
    Nun die Pfannkuchen (Teig aus Step1) in der Pfanne backen bzw. braten. Die Pfannkuchen mit dem Gemüse füllen.

    Fazit: Ein Rezept, dass satt macht! Denn die Pfannkuchen können ganz schön stopfen, aber soooo lecker

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.